Alles für die Sicherheit

Prüfen elektrischer Anlagen und Betriebsmittel nach DGUV3 und TRBS

Die Unfallstatistiken der Berufsgenossenschaften seit 1960 zeigen zum Teil sehr hohe Unfallzahlen an. Als Reaktion darauf wurde die Überprüfung elektrischer Geräte bereits 1973 Teil des Arbeitsschutzgesetzes. Das Ziel der regelmäßigen Überprüfungen von elektrischen Geräten und elektrischen Anlagen ist klar. Für alle Beschäftigten eine sichere Umgebung zu schaffen. Aus diesem Grund haben die Berufsgenossenschaften in Ihrer DGUV 3 Vorschrift die regelmäßige Überprüfung festgeschrieben. Hinzu kamen inzwischen die technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS). Diese regeln u.a. die sichere Bereitstellung von Arbeitsmitteln, die Benutzung der Arbeitsmittel und den Betrieb von überwachungsbedürftigen Anlagen. Die stark zurück gegangenen Unfallzahlen bestätigen den Erfolg der Maßnahmen.

 

Die DGUV Vorschrift 3 (früher BGAV 3) besagt, dass elektrische Anlagen und Betriebsmittel nach der ersten Inbetriebnahme, Änderung oder Instandsetzung sowie in bestimmten Zeitabständen durch eine Elektrofachkraft auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden müssen.

 

Die Prüfpflicht liegt beim Unternehmer. Er kann diese Prüfung zwar an eine befähigte Person weitergeben, die Verantwortung verbleibt aber beim Arbeitgeber. Die Überprüfung der korrekten Durchführung wird durch die Gewerbeaufsicht, den Berufsgenossenschaften und dem Verband der Sachversicherer durchgeführt. Werden hierbei Mängel festgestellt, droht auch der Verlust des Versicherungsschutzes.

 

Als Dienstleister für die elektrische Überprüfung von Geräten und Anlagen haben wir bereits einige Tausend Geräte, Montageautomaten und Verteiler geprüft. Aufgrund dieser Erfahrung sind wir in der Lage Ihnen den bestmöglichen Lösungsweg zwischen Kostengesichtspunkten und zuverlässige Arbeitsmittelüberprüfungen zu liefern.

 

Kontinuierliche Überwachung für mehr Sicherheit und Vermeidung von Produktionsstillständen

Differenzstrom-Überwachungsgeräte melden noch vor dem Erreichen der Abschaltschwelle eines RCD dem Anwender eine Störung. Differenzstrom-Überwachungsgeräte erkennen Verschlechterungen des Isolationsniveaus frühzeitig und sicher. Ein Plus an Sicherheit für die Beschäftigten. Ein Plus an Sicherheit für eine reibungslose Produktion.

Blitz- und Überspannungsschutz

Empfindliche Elektronik sollte zuverlässig geschützt werden. Produktionsstillstände sind in der Regel immer teurer als vorbeugende Wartung und der Einsatz von Überspannungsschutzgeräten.

Brandschutz

Der zuverlässigste Brandschutz wäre das Abschalten (von der Netzspannung trennen) aller elektrischer Betriebsmittel, die nicht benötigt werden. So können nachts keine Brände entstehen die unbemerkt bleiben. Alternativ erkennen spezielle Brandschutzschalter defekte elektrische Leitungen und Geräte und sorgen für die schnelle und sichere Abschaltung.