Notbeleuchtung am Arbeitsplatz

Häufig passiert es ohne Vorankündigung; meistens auch recht schnell. Wenn dann plötzlich eine Gefahrensituation entstanden ist, gibt es häufig nicht mehr viel Zeit für Überlegungen. Stattdessen müssen Personen schnell reagieren können. Gerade in Unternehmen sowie zum Beispiel auch in Kaufhäusern, Kinos und Diskotheken oder in öffentlichen Gebäuden muss für den Fall der Fälle der Elektriker mittels einer Notbeleuchtung entsprechende Vorsorge getroffen werden. Dabei müssen grundsätzlich Vorgaben in Form von DIN-Normen zur Helligkeit, zur Ausleuchtung sowie zur Betriebsdauer eingehalten werden. In öffentlichen Gebäuden sind Sicherheitsleitsysteme gesetzlich vorgeschrieben. 

Eine richtig positionierte Notbeleuchtung kann Leben retten

Eine Elektroinstallation mit Notleuchten am richtigen Platz, stellt dabei grundsätzlich einen Garanten für ein schnelles Reagieren da. Denn dadurch behalten die gefährdeten Personen den Überblick und wählen die richtigen Fluchtwege. Im Härtefall rettet sie also Leben. Hilfreich ist dabei, dass entsprechende Notbeleuchtungsanlagen gemäß verschiedener landes-, bundes- sowie europaweiter Vorgaben und Normen überall gleich aussehen. Dadurch sind die einzelnen Signale und Zeichen grundsätzlich einfach zu deuten. 

Notausgangsleuchte
Notausgangsleuchte

Die Elektroinstallation unterscheidet verschiedene Beleuchtungskonzepte

Grundsätzlich lassen sich die Notbeleuchtungen in der Elektroinstallation in zwei verschiedene Arten unterteilen. Diesbezüglich müssen Sie hier unterscheiden zwischen der Sicherheitsbeleuchtung und der Ersatzbeleuchtung. Erstere Variante wird dabei zusätzlich noch in drei weitere Kategorien aufgegliedert. Hierbei handelt es sich um die Sicherheitsbeleuchtung für Arbeitsplätze mit besonderer Gefährdung, um die entsprechende Beleuchtung für Rettungswege sowie um die Antipanikbeleuchtung nach DIN EN 1838. In der zuletzt genannten Kategorie sind sämtliche lichttechnischen Anforderungen an Sicherheitsleuchten bei Strom- bzw. Netzausfall zusammengefasst. 

Die Sicherheitsbeleuchtung erfüllt wichtige Funktionen

Das Vorhandensein von gut positionierten Sicherheitsleuchten durch einen Elektriker ist dabei eminent wichtig. Insbesondere bei Zufahrtswegen für die Feuerwehr oder Rettungskräften kommt es dabei auf eine umfassende Sicherheitsbeleuchtung an. Denn dadurch können sich die Einsatzkräfte gut orientieren und sind schneller am Einsatzort. Dies verschafft ihnen entscheidende Zeitvorteile. Schließlich geht es bei Unfällen und anderen Ereignissen, die das Leben von Menschen bedrohen, oftmals um Minuten. Eine Elektroinstallation mit Ersatzbeleuchtung ist demgegenüber etwa in den Operationssälen von Krankenhäusern unerlässlich. Denn sollte hier das normale Licht während einer Operation ausfallen, kann dies schwerwiegende Folgen für die Gesundheit des Patienten nach sich ziehen oder sogar sein Überleben ernsthaft bedrohen. Schließlich kann der beste Arzt ohne Licht nicht operieren.

Beleuchtung für einen hohen Schutzfaktor

Auch für Arbeitsplätze, die ein erhöhtes Gefährdungspotenzial beinhalten, ist eine Sicherheits- bzw. Notleuchte ein wesentlicher Faktor. Bei Arbeitsplätzen dieser Art erhöht sich nämlich die Unfallgefahr für den jeweiligen Arbeitnehmer und oftmals auch für Personen im näheren Umfeld, wenn es zu einem Ausfall der Beleuchtung kommen sollte. Insbesondere beim Arbeiten mit explosiven oder giftigen Substanzen und Stoffen, dem Bedienen von Walzen oder anderen schnell laufenden Anlagen bzw. Maschinen sowie bei Tätigkeiten in Gruben ist Licht eine Grundvoraussetzung. Daher muss hier zwingend eine Sicherheitsbeleuchtung installiert sein. Daher besitzt eine Sicherheits- respektive Notleuchte auch immer eine entscheidende Schutzfunktion.

Sicherheitsleuchten mit Hochleistungs-LEDs

In Unternehmen und in Gebäuden mit Publikumsverkehr wird die Elektroinstallation mittlerweile vorzugsweise mit LED-Notleuchten durchgeführt. In der Regel garantiert eine solche Notleuchte somit einen stets strom- und kostensparenden Betrieb. Im Gegensatz zur Sicherheits- und Notbeleuchtung mit herkömmlichen Leuchtstoffröhren reduzieren Sie zudem noch deutlich die Akku-Belastung; außerdem muss der Elektriker nicht ständig die Leuchtmittel wechseln. Grundsätzlich ist eine effizient arbeitende und mit Hochleistungs-LEDs ausgestattete Notleuchte im Hinblick auf den Wartungsaufwand und den Unterhalt allen anderen Leuchtmitteln deutlich überlegen.

Dunkler Flur mit Sicherheitsleuchten

Rechtliche Grundlagen

Es gibt gleich mehrere Gesetze und Verordnungen die den Einsatz einer Sicherheitsbeleuchtung fordern. Bei Neubauten kommt der Bauherr durch das Baurecht damit in Berührung. Viele Neubauten bekommen nur dann eine Baugenehmigung, wenn die Notausgänge eindeutig beschildert und zusätzliche eine Sicherheitsbeleuchtung eingesetzt wird.

  • MBO
  • MVStättV
  • MVkVO
  • MBeVO
  • MGarVO
  • MHHR
  • MSchulbauR
  • MKhBauVO
  • M-FiBauR

Wenn das Baurecht keine Auflagen erteilt, ist der zweite Aspekt, die Einhaltung des Arbeitsschutzes.

  • ASchG
  • ArbStättV
  • ASR A1.3
  • ASR A2.3
  • ASR A3.4/7

Während über das Baurecht schon während der Planungsphase eines Neubaus die Notwendigkeit einer Sicherheitsbeleuchtung geprüft wird, ist für die Einhaltung des Arbeitsschutzes, auch bei bestehenden Gebäuden, die Geschäftsleitung in der Verantwortung.

Fluchtwege und Notausgänge

Fluchtwege und Notausgänge sind mit einer Sicherheitsbeleuchtung auszurüsten, wenn das gefahrlose Verlassen der Arbeitsstätte für die Beschäftigten, insbesondere bei Ausfall der allgemeinen Beleuchtung, nicht gewährleistet ist. Dies können Arbeitsstätten mit großer Personenbelegung, hoher Geschosszahl, Bereichen erhöhter Gefährdung oder unübersichtlicher Fluchtwegführung sein. Ebenso können dies Räume ohne Tageslichtbeleuchtung (Untergeschosse) sein. Befinden sich regelmäßig ortsunkundige Personen in den Geschäftsräumen (Verkaufsgeschäfte u.ä.), ist dies ebenfalls ein Hinweis auf die Notwendigkeit einer Sicherheitsbeleuchtung.

Rettungszeichen weisen den Weg

Rettungszeichen sind ein Sicherheitszeichen, das den Flucht- und Rettungsweg oder Notausgang kennzeichnet. Die Erkennungsreichweite errechnet sich bei hinterbeleuchteten Rettungszeichen mit der Formel Erkennungsreichweite in cm = 200 x Höhe des Rettungszeichens in cm.

Rettungszeichenleuchte
Rettungszeichenleuchte

Sicherheitsbeleuchtung für das gefahrlose Verlassen der Räume

Die Sicherheitsbeleuchtung ist eine Beleuchtung, die dem gefahrlosen Verlassen der Arbeitsstätte und der Verhütung von Unfällen dient, die durch Ausfall der künstlichen Allgemeinbeleuchtung entstehen können. Die Anforderung an die Sicherheitsbeleuchtung ist das gewährleisten von 1 Lux Beleuchtungsstärke für mindestens 1 Stunde. Rettungseinrichtungen müssen mit 5 Lux beleuchtet werden. Die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung muss mindestens kleiner 40:1 sein.  Bei Arbeitsstätten mit höherer Unfallgefahr und besonderen Räumen, gelten höhere Anforderungen.

Sicherheitsleuchten für Deckeneinbau
Sicherheitsleuchten für Deckeneinbau